Re: Kein Gerechter, aber ein notwendiger Krieg


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]

Posted by Tobias Werner on November 06, 2001 at 20:18:20:

In Reply to: Kein Gerechter, aber ein notwendiger Krieg posted by Armin Perzl on November 06, 2001 at 11:16:44:

Guten Abend,

vielen Dank für Ihren z.T. ganz interessanten Beitrag, obwohl ich mit seiner Kernaussage so nicht übereinstimme.
Zwei Fragen: Können Sie mit bitte die Quellen nennen, dass die Taliban soviele Menschen aus politischen Gründen ermordet haben? (Ich hatte deshalb mal bei einem Grünen BT-Abgeordneten nachgefragt, wo mir gesagt wurde, dass in diesen Zahlen auch die gewöhnliche Kriminalität (also die Fälle mit Todesstrafe) und Hungertote enthalten seien, welche z.B. durch selbstverbrauchte oder fehlgeleitete Hilfsgüter verhungerten. Falls dem so wäre, würden mich hier dann aber doch die genaueren Relationen interessieren (wenngleich dies für meine Meinung zum Krieg nur nebensächlich ist: Nicht mal die Nazis (oder Hitler) wurden von irgendjemandem wegen der KZ's angegriffen und beseitigt, stattdessen war er sogar Verhandlungspartner westlicher Demokratien.)

Die zweite Frage ist die, wie Sie die Frage der anderen Terrorregime dieser Welt beurteilen bzw. diese lösen wollen. Darf bzw. soll die USA hier dann auch einfach so losmachen - oder richtig gestellt: Warum macht denn niemand im Kongo (oder Nigeria?) los, wo sich im Bürgerkrieg der letzten zwei Jahre über 2 Millionen (!!!) umgebracht haben bzw. umgebracht wurden! Diese Frage wurde hier übrigens schon mal diskutiert. Und: Mit derartigen Regimen wird vom Westen deswegen auch verhandelt.

Mit freundlichem Gruß
Tobias Werner

:
: Meine Hochachtung vor eurem Aufruf. Krieg ist furchtbar. Er tötet Menschen und bringt unsagbares Leid über die Menschheit. Man sollte aber immer alles aus einer gewissen Distanz betrachten. Der ´momentane´ Krieg (mit den aktuellen Parteien) in Afghanistan geht nun schon 6 - 7 Jahre lang. Die Taliban haben nach unabhängigen Schätzungen direkt den Tod von ca. 150.-200.000 Afghanen direkt zu verantworten, durch MORD, nicht die mitgerechnet, die verhungerten (und noch verhungern). Das Afghanische Volk muss von diesen Wahnsinnigen befreit werden. Wenn ich unten lese, dann höre ich: "Verhandlung mit den Taliban", muss man eines Wissen: Die Taliban sind keine Afghanen, sondern Kriegsflüchtlinge, die von klein auf nur Krieg kannten auf Hass eingetrimmt wurden. Das Afghanische Volk muss befreit werden. Aber nicht von den Amerikanern, sondern von einer Armee islamischer Staaten. Die wollen das aber nicht, da der Haß auf die Amerikaner innenpolitisch recht praktisch ist. Ich höre immer nur von Aufrufen zu Frieden bei uns. Ich habe noch keine Lichterkette in Kairo gesehen. Nur brennende Strohpuppen.




Follow Ups:



Post a Followup

Name:
E-Mail:

Subject:

Comments:

Optional Link URL:
Link Title:
Optional Image URL:


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]