Unterstützung und Diskussionsbeitrag


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]

Posted by Dr.Thomas Mohr, Diplom-Psychologe, Sprecher ChristInnen b.d. GRÜNEN in Bayern on November 04, 2001 at 16:00:38:

Ich unterstütze den Berliner Aufruf, damit Krieg im öffentlichen Bewußtsein in Deutschland nicht zunehmend zu einer Normalität wird.
* Der Dialog der Kulturen und Religionen, wie er von Hans Küng mit seinem Projekt Weltethos oder von Organisationen wie WCRP (Weltkonferenz der Religionen für den Frieden) angestoßen wurde, muß weiter an Bedeutung gewinnen.
* Nicht die Legitimierung von zweifelhaften und für den Weltfrieden gefährlichen Militäraktionen sondern die Errichtung und Unterstützung eines Internationalen Strafgerichtshofs - auch und gerade durch die USA - ist die aktuell notwendige Antwort, die dem Geist der Charta der Vereinten Nationen entspricht. Das Ziel einer weltweiten ?Überwindung der Institution des Krieges" (C:F:v.Weizsäcker) darf nicht aus dem Blick geraten. Dazu gehört die Ersetzung militärischer durch strafrechtliche und polizeiliche Maßnahmen. Außerdem wäre ein sich globalisierender Guerillakrieg militärisch gar nicht zu gewinnen.
* Der beste Schutz gegen Terror, Gewalt und Krieg ist eine gerechte internationale Ordnung, wie Bundespräsident Rau bereits in seiner wichtigen Rede vom 14.9.01 sagte. Dies erfordert faire Regelungen der Weltwirtschaft im Dienste der Menschen. Außerdem bekommen Menschen, die die westlichen Länder nur aus Fernsehen, Medien und insbesondere Werbung kennen, dadurch ein noch zusätzlich überhöhtes Bild über den Unterschied an Lebensmöglichkeiten hier und dort vermittelt.
* Statt durch Krieg eine Spaltung der Welt in gut und böse voranzutreiben, sollten wir in den westlichen Ländern die schrecklichen Terroranschläge zum Anlaß nehmen, nachzudenken über unseren im Weltmaßstab übermäßigen Energie- und Rohstoffverbrauch, über das Bild das wir dem Rest der Welt von uns (z.B. über die Medien) vermitteln und über die Ungleichheit, wie UNO-Resolutionen z.B. gegenüber dem Irak oder gegenüber Israel durchgesetzt werden.

Dr. Thomas Mohr, 2.11.01



Follow Ups:



Post a Followup

Name:
E-Mail:

Subject:

Comments:

Optional Link URL:
Link Title:
Optional Image URL:


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]