"Irgendwann" muss man mal Anfangen - am Besten sofort! (Re Herr Rasler)


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]

Posted by Tobias Werner on November 04, 2001 at 13:09:10:

In Reply to: Re: Herr Bauer und andere Befürworter: Zur Sache bitte! posted by Bodo Rasler on November 02, 2001 at 13:04:07:

Sehr geehrter Herr Rasler,

Vielen Dank für Ihre Erwiderung. Ich hatte sie noch gar nicht zur Kenntnis genommen.

: ich nehme an, Sie meinten mich und nicht Herrn Bauer in Ihrer Anrede.
Stimmt, bitte um Entschuldigung

: Ich habe Ihre Abhandlung gelesen und stimme in sehr weiten Teilen mit Ihnen ueberein - das hat meien Zuschrift eigentlich auch zum Ausdruck gebracht (nicht die Bemerkungen von mir zu dieversen Beitraegen hier)
: NUR: das ist alles langfristig ausgelegt und bringt nicht viel im Moment !

Woher wollen Sie Wissen, dass das nicht auch schon kurzfristig viel bringen würde??? (Wenn man es nicht einmal ansatzweise versucht hat?)

: Zum Irak: Ja, man haette damals Hussein beseitigen sollen! Es wurde nicht getan, weil man Angst vor einem Vakuum hatte - nicht Ihre Kraehen-Theorie war verantwortlich dafuer.

Diesmal hat "man" wohl keine Angst vor einem Vakuum gehabt! Vakuums können sich wohl auch im politischen Bereich nicht lange halten, sondern werden rasch geschlossen - auch ohne zutun der USA.Auch in Deutschland oder dem Kosovo gab es nach dem Krieg ja wohl eine Art Machtvakuum. Diese lassen sich auch durch internationale Einflussnahme schließen, man -also wenigstens die große Antiterrorkoalition - muss dies aber wenigstens (bzw. nur) wollen!

: Das mit der Weltpolizei waere schoen - wenn das die UNO uebernehmen wuerde. Aber wieviele Parteien diskutieren dann wielange bevor es zu aktionen kommt? Bisher sind in allen groesseren Zusammenschluessen, UNO, EU, Arabbiosche Liga etc. NUR Aeusserungen zu Papier gebracht wurden, die den kleinsten gemeinsamen Nenner darstellen.

: In diesem Fall hier lautet er: Ja, wir sind gegen Terrorismus! Und weiter?

Ja, hier muss man eben mal ein paar konkrete weiterführende Maßnahmen vorschlagen und anbieten - und dabei mal über seinen eigenen Schatten springen. Irgendwann muss es eben mal losgehen, und m.E. ist dieser Fall und Zeitpunmkt dafür genau der richtige Momment!

Man hätte substanzielle Reformen hier schon längst angehen müssen. Die USA und die Großmächte haben hier ja eine sehr zentrale Rolle und viel Einfluss. Lesen Sie mal das ZEIT-Interview von Herrn Genscher, welcher hier von Versäumnissen des Westens spricht. Oder erwartet Sie hier etwa Vorschläge und Initiativen von den Afghanen oder den Afrikanern? Hier sind endlich eigene gut durchdachte Initiativen und eine geistige Führerschaft gefragt! Ich glaube kaum, dass sich hier allzu viele Länder gegen gute Vorschläge sperren würden!
Wie wäre es denn, wenn die USA sagen würden, wir geben das Oberste Kommando über unsere Truppen - (zunächst nur) in dieser Sache - also der Bekämpfung des Terrorimus - welcher ja alle Länder betrifft - jetzt an die UNO.
Diese soll entscheiden ob und wie man hier weiter vorgehen soll. Dies würde die Ideologie und Motivation der Terroristen im Kern erschüttern!
Desweiteren sollte man rasch eine internationale Konverntion gegen Terrorismus und Krieg verabschieden, wo man alle Mittel des Terrorimus aber auch des Krieges ächten muss. (Die Ächtung der ABC-Waffen wurde von den Großmächten ja bis heute nicht ernstgenommen). Terroristische Mittel und Methoden sind aber auch Militärflugzeuge, Bomben,Raketen und Panzer!

Als guter Freund sollte man gegenüber seinem Freund auch mal kritische und hilfreiche Worte finden!

Ansonsten freut es mich, dass wir uns in vielen Punkten und im Prinzip wohl weitgehend einig sind.

Viele Grüße
von
Tobias Werner




Follow Ups:



Post a Followup

Name:
E-Mail:

Subject:

Comments:

Optional Link URL:
Link Title:
Optional Image URL:


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]