Haben Sie auch schon mal die Regierung(en) gefragt? (Re: Herr Basler)


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]

Posted by Tobias Werner on November 04, 2001 at 11:41:57:

In Reply to: Re: Berliner Aufruf posted by Bodo Rasler on November 03, 2001 at 20:48:59:

Sehr geehrter Herr Rasler,

ich möchte jetzt nicht schon wieder auf meine Konkretiesierungen verweisen, wo ich mich ja noch nicht direkt widerlegt fühle. Ich weiß zwar nicht, was Frau Herbst nun genau meint.
Als gewähnlicher Bürger muss man hier aber nicht gleich einen perfekten Friedensplan vorlegen wenn man - auch gefühlmäßig - meint, dass hier auch eine friedliche Lössung möglich sein kann und
muss.
Wer hier stets die genaue Alternative verlangt, der sollte m.E: zunächst auch von den Handelnden Berufspolitikern eine ausreichende Begründung für ihr Handeln verlangen.
Ich kann ihnen hier sagen, dass Sie auf Gedanken und Kritik wie die meinige, hier von denen keine Antwort erhalten - in der Regel nicht mal eine Eingangsbestätigung. Dabei müsste hier zu jedem in der Öffentlichkeit aufgetauchten Vorwurf sofort eine öffentliche Positionierung der Regierung erfolgen!!!
Oder belegen Sie mir doch mal die These (!) dass durch die Ergreifung der Hintermänner und begleitende Maßnahmen die akute Wiederholungsgefahr gesenkt wird - bei vermuteten 20-30000 Sleepern. Bzw. entkräften Sie (anstelle der Regierung) die These, dass den Terroristen durch die Angriffe nicht noch neue Sympathisanten in die Arme getrieben werden und sich in deren Reihen dann ganz schnell auch neue Führungskopfe finden werden. Auch können Selbstmordattentate - - wie wohl bei der Intifada - sogar zu einer Art ungesteuertem Selbstläufer werden - man versteht sich halt blind.
In Fragen von Krieg und Frieden, als auch von nichtstaatlichem Terrorismus, kann und darf es keine Geheimnistuerei und "geschickte" Ausblendung bestimmter Fragen durch die Regierdenden geben, das ist m.E. viel schlimmer, als wenn sich hier jemand eher undifferenziert zum Frieden bekundet. Oder: Ist der Krieg etwa das Normale, was nicht bzw. nur höchst fragwürdig begründet werden muss, und der Frieden gar schon das Unnormale, was eine besonderen Begründung bedarf?
Ein Terroranschlag ist noch kein Krieg, auch wenn er dessen Auftakt sein kann! (Siehe hierzu auch mein Beitrag "Krieg gegen Terror, macht aus Terror Krieg!")

Viele Grüße nach (also nicht hinter) Indien
von
Tobias Werner




Follow Ups:



Post a Followup

Name:
E-Mail:

Subject:

Comments:

Optional Link URL:
Link Title:
Optional Image URL:


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]