Re: Juristische Schritte/BVG/Strafanzeigen


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]

Posted by Andreas Hauß on November 03, 2001 at 13:17:33:

In Reply to: Re: Juristische Schritte/BVG/Strafanzeigen posted by Helmar Lorenz on November 02, 2001 at 21:42:32:

Strafanzeige aufgeben - das wurde schon hier und
da gemacht.
Und es ist einfach und kostenlos.
Vergessen Sie den Anwalt. Vergessen Sie das Wort
"klagen" und das Wort "kosten".

Vergegenwärtigen Sie sich, daß es sich nicht um
eine Privatfehde mit der Regierung handeln kann.
Mord, Terror, Kriegshetze und Vorbereitung zum
Angriffskrieg sind Offizialdelikte. Die werden von der
STAATSanwaltschaft verfolgt (sollten sie
zumindest...)und also nicht von Ihrem Anwalt.

Sie ZEIGEN nur an (das ist ebenso als wenn Sie
zum nächsten Polizisten laufen und ihm anzeigen,
daß Sie da oder dort einen Einbruch beobachtet haben.
(Auch da haben Sie nichts mit dem Einbrecher und
dem Prozeß zu tun - es sei denn als Zeuge.)

Also schreiben Sie Ihre Anzeige höchstselbst,
begründen so umfangreich wie Sie meinen,
und verlangen Sie von der Staatsanwaltschaft ein
Aktenzeichen.

Nehmen Sie jedwede oder die nächstgelegene Staats-
anwaltschaft. Die leitet Ihre Anzeige an die
zuständige Staatsanwaltschaft weiter
(sollte sie zumindest).

Und die werten Rechtsanwälte bitte ich um Verzeihung-
solche Tips berauben Sie Ihrer Einnahmen. Tschuldigung.




Follow Ups:



Post a Followup

Name:
E-Mail:

Subject:

Comments:

Optional Link URL:
Link Title:
Optional Image URL:


[ Follow Ups ] [ Post Followup ] [ WWWBoard ]